Allgemein

Raubkatze frisst Läufer. Fast!

Vor kurzem hörte ich eine Episode des Ginger Runner Podcasts. Ethan Newberry hatte Joe Grant zu Gast. Und der erzählte, dass er bei irgendeinem verrückten Laufabenteuer nachts von einem Berglöwen verfolgt wurde und sich in der gottverlassenen Gegend glücklicherweise in das Auto einer Fotografin retten konnte, die gerade auf den Sonnenaufgang wartete.

Was soll ich sagen? Mir ist heute fast das gleiche passiert. Nur war es noch nicht Nacht. Mein Laufabenteuer war auch nur 13 Kilometer lang. Und retten musste ich mich auch nicht. Das lag vermutlich daran, dass der Berglöwe noch recht klein war. Und daran, dass niemand in der Nähe war.

Nachdem ich die erste brutale Attacke der Raubkatze abgewehrt hatte, versuchte ich schnellstmöglich zu fliehen. Aber ich hatte keine Chance. Die bösartige Kreatur stellte mich immer wieder und versuchte sogar, mich zu Fall zu bringen.

Doch ich hatte Glück und konnte einen Moment der Unachtsamkeit der Katze nutzen und fliehen. Und so kann ich exklusiv hier im Blog eines der wenigen Fotos einer solchen Attacke präsentieren. Es ist pures Glück, dass ich ohne gravierende Verletzungen davon gekommen bin. Guckt Euch nur den Blick an: Das pure Böse!

FullSizeRender 4

  1. Hahahahaha… beste Katze XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.