Allgemein

KKH-Lauf 2016 in Stuttgart

Was kommt nach 53 Kilometern über wurzelige Trails durch den bayerischen Wald? ganz klar: Sieben Kilometer im Bummeltempo durch den Höhenpark Killesberg in Stuttgart. Denn nächsten Sonntag findet wieder der KKH-Lauf statt, der für unsere Familie mittlerweile zum festen Termin im Jahreskalender geworden ist. Nachdem ich in den vergangenen Jahren kurz davon berichtet hatte, bin ich vor zwei Wochen von der KKH gefragt worden, ob ich diesmal nicht im Vorfeld etwas zum Lauf schreiben möchte. Und das mache ich gerne. Warum? Darum:

DSC_5817

Als wir 2010 das allererste Mal mitmachten, hatte ich noch Sorge, dass es sich um eine reine Werbeveranstaltung handelt, bei der man Flyern zugebombt wird und wahrscheinlich noch während des Laufes eine Zahnzusatzversicherung abschließen soll. Aber dem ist glücklicherweise nicht so. Die Veranstaltung ist genau das, was sie per eigener Definition sein soll: „Eine der größten Präventionskampagnen für alle die Spaß an der Bewegung haben, egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittene.“

Dafür starten Kinder bis vier Jahre kostenlos, für Jugendliche zahlt man drei Euro, Erwachsene zahlen sieben Euro. Die Stargebühren werden komplett an Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ gespendet. Ein Funktionsshirt gab es bislang auch immer kostenlos dazu. Außerdem eine Medaille und eine Kugel Eis für die Kinder. That’s value for (no) money. Das kommt nicht nur im Schwabenland gut an.

SRO_0210-Bearbeitet

Apropos Money: Kindergärten, Schulen, Vereine und Firmen mit den meisten Teilnehmern pro Lauf werden mit bis zu 500 Euro prämiert. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass man dazu manchmal gar nicht so viele Starter braucht. Wer es schafft, seinen Kindergarten zu aktivieren, hat gute Chancen auf eine gar nicht mal kleine Prämie.

Die Strecken reichen von altersgerechten 350 Meter für die Kleinsten, über 800 und 1.800 Meter bis hin zum Fitnesslauf für Erwachsene mit knapp sieben Kilometer. Soweit ich mich erinnern kann, gibt es nur für die Erwachsenen eine Zeitnahme. Sportlicher Schirmherr der Geschichte ist niemand geringeres als Dieter Baumann. Und das nicht nur auf dem Papier: Der Olympiasieger läuft auch bei jedem Lauf mit.

Natürlich steht bei solch einem Event das Laufen nicht unbedingt im Mittelpunkt.
Für die Kleinen gibt es deshalb ein nettes Rahmenprogramm mit Kinderschminken und Hüpfburg, Torwandschießen und mehr. Und wer nicht wie wir im Park picknickt, kann sich selbstverständlich vor Ort versorgen – dieses Jahr ganz stilecht bei I Love Mauldasch.

Kurz gesagt: Garantiert ein gelungener Tag in Stuttgarts schönstem Park mit ein wenig sportlicher Betätigung. Die Wetterprognose für Sonntag ist auch ganz ordentlich. Deshalb kann ich jedem nur raten, sich das mal anzuschauen. Die Onlineanmeldung ist zwar schon geschlossen, aber vor Ort kann man sich eventuell nachmelden. Und falls nicht, macht es so wie ich: Auf eine Picknick an den Streckenrand legen und zugucken, wie die Kinder durch den Park jagen. Wer keine Kinder mag, der sollte Sonntag einen großen Bogen um den Höhenpark machen. Es werden bestimmt wieder viele.

DSC_5813-2

P.S. Ich bin nicht bei der KKH krankenversichert und bekomme nichts für diesen Beitrag. Schreibe ihn aber sehr gerne, weil ich von der Veranstaltung überzeugt bin und sie deshalb gerne weiterempfehle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.